Psychotherapie Manuela Eder, MSc I +43 660 16 41 724 I
Selbstwahrnehmung – Wie du dich selbst erlebst!

Selbstwahrnehmung – Wie du dich selbst erlebst!

[siteorigin_widget class=“FT_Widget_Heading“][/siteorigin_widget]

„Das Große ist nicht, dies oder das zu sein, sondern man selbst zu sein.“ (Kierkegaard)

Sich selbst Wahrnehmen

Deine Selbstwahrnehmung setzt sich aus all dem zusammen, was du über dich selbst denkst.  Wie du dich wahrnimmst und was du von dir selbst denkst.

Deine Selbstwahrnehmung  setzt sich zusammen aus deinem Selbstwertgefühl und deinem Selbstvertrauen.

Selbstwahrnehmung ist ein wesentlicher Resilienzfaktor also eine AbprallKraft. Warum? Weil sie dir die Fähigkeit verleiht, festzustellen wie es dir geht. Wie du dich fühlst. Dadurch bist du in der Lage die notwendigen Schritte ein zu leiten damit du dich wohler fühlst.

Selbstwahrnehmung bedeutet auch, dass du ehrlich zu dir selbst bist. Dich ehrlich und aufrichtig wahrnimmst. Und natürlich auch dazu stehtst. Es ist nutzlos, wenn du eine rosarote Brille aufhast, die dir eine verzehrte Realität zeigt. Auch wenn es manchmal schmerzhaft ist der Wahrheit ins Auge zu blicken, ist es dein Schritt zu einer besseren Selbstwahrnehmung.

Du hast es in deiner Hand wie du dich siehst. Egal was andere Leute über dich denken oder sagen. DU bist DU und du hast verdammt nochmal ein Recht darauf.

 

[siteorigin_widget class=“FT_Widget_Heading“][/siteorigin_widget]

Werte die für dich wichtig sind!

Es ist das Gefühl, das du ein wertvoller Mensch bist. Du denkst gerade ganz anders von dir? Dann raus aus dem Minderwertigkeitsgefühl und mach dich auf die Reise zu deinem Selbstwertgefühl. Löse dich von der Bestätigung von Außen. Es ist egal was andere über dich denken.

Du bist ein wertvoller Mensch!
Beginne wieder dein Selbstbewusstsein zu spüren. Fühle die Stärke in dir. Dein Selbstwertgefühl hat großen Einfluss auf dein Selbstvertrauen und führt dich zu einer guten Selbstwahrnehmung.

 

 

[siteorigin_widget class=“FT_Widget_Heading“][/siteorigin_widget]

Sich selbst Vertrauen

Selbstvertrauen bedeutet, du hast Vertrauen in dich. Vertrauen in deine eigenen Kräfte und in deine Fähigkeiten. Dein Selbstvertrauen steigert natürlich gleichzeitig dein Selbstwertgefühl. Beide zusammen tragen zu einer guten Selbstwahrnehmung bei.  Dein Selbstvertrauen hast du dir durch Einflüsse von Außen aufgebaut. Wohlwollende Worte und Gesten von Eltern.  Und Menschen die dich gefördert haben. Die dir Mut gemacht haben Neues zu entdecken und zu erkunden.

Es gibt aber sicher auch Erfahrungen, welche dein Selbstvertrauen ins schwanken gebracht haben. Äußerungen von Außen die dich verletzt haben.  Aber du kannst dich gegen diese Einflüsse wehren, in dem du dir über deine Fähigkeiten und Stärken bewusst bist.

Du hast es in deiner Hand dich gegen diese Einflüsse zu schützen – sie abprallen zu lassen.

[siteorigin_widget class=“FT_Widget_Heading“][/siteorigin_widget]
[siteorigin_widget class=“WP_Widget_Media_Image“][/siteorigin_widget]

 

Die Blume der SelbstWAHRnehmung

Die kannst du ganz einfach selbst gestalten. Einfach in schwarz-weiß oder kunterbunt wie Ich!

Trage ganz spontan in die Blütenblätter die Gedanken ein. Gedanken die dir in den Sinn zu SelbstWAHRnehmung kommen.

Damit findest du heraus was SelbstWAHRnehmung für sich bedeutet. So kannst du deinen eigenen Denkmustern auf die Spur kommen.

Bist du bereit für den 2. Weg Lebensfreude: Ein Tipp für den Alltag – dann nichts wie los!

Psychotherapie

Die etwas andere Psychotherapeutin. Offen, etwas ver-rückt, neugierig und immer ein Herz und Ohr für dich. "Einzigartige LebensGestaltung" in der Praxis oder Online.
Menü schließen
Call Now Button